Moskauer U-Bahn bekommt Station „Alma-Atinskaja“
  von Robert Kalimullin   
Freitag, 14. Dezember 2012
Click statistic (15143)

Zum Jahreswechsel eröffnet eine neue Station der U-Bahn Moskau, die den Namen der größten Stadt Kasachstans trägt. Wie das Bauamt der Stadt Moskau mitteilte, handelt es sich bei der Station „Alma-Atinskaja“ um die 187. Haltestelle des 1935 eröffneten U-Bahnnetzes. Sie wird die neue südliche Endhaltestelle der grünen Linie darstellen. Die Eingangshalle soll von einem Buntglasfenster mit Apfelbäumen vor dem Hintergrund der Stadt Almaty und ihren Bergen geschmückt sein. Auch Elemente kasachischer Volkskunst sollen in die Gestaltung der Station integriert werden. Ihre Bezeichnung soll die U-Bahnhaltestelle zu Ehren der in Kasachstan aufgestellten Divisionen erhalten, die Moskau im Zweiten Weltkrieg verteidigten. (rk)